Österreicher krönt sich zum Weltmeister in Hearthsto...

Bild: Kevin Trau

Raffael "GameKing" Iciren ist Weltmeister - und zwar im Online-Sammelkartenspiel Hearthstone. Er gewann das Hearthstone Turnier der 8. eSport Weltmeisterschaft des internationalen eSport Verbands (IeSF). 2016 fanden die Finali in der asiatischen Metropole Jakarta mit 340 Spielern aus 32 Nationen statt. Raffael Iciren durfte dabei Österreich vertreten.

Raffael "GameKing" Iciren ist Weltmeister - und zwar im Online-Sammelkartenspiel Hearthstone. Er gewann das Hearthstone Turnier der 8. eSport Weltmeisterschaft des internationalen eSport Verbands (IeSF). 2016 fanden die Finali in der asiatischen Metropole Jakarta mit 340 Spielern aus 32 Nationen statt. Raffael Iciren durfte dabei Österreich vertreten.

Iciren holte sich den Weltmeistertitel nach einem souveränen Turnier, bereits in der Gruppenphase konnte er sich erfolgreich gegen seine Kontrahenten durchsetzen und beendete diese als Gruppensieger. In der K.O.-Phase stieg er nach einem 3:0 Sieg gegen Italien und einem 3:2 gegen Südkorea in das Finale auf. Dort lieferte sich Iciren ein spannendes Match gegen den Vertreter von Aserbaidschan und kürte sich mit einem 3:2 zum neuen Weltmeister.

Durch den Hearthstone-Sieg rutschte Österreich auf den 3. Platz im Medaillenspiegel. Stefan Baloh, Präsident des eSport Verbandes Österreich: "Die gezielte Nachwuchsförderung durch eine Vielzahl an öffentlichen Turnieren hat sich bezahlt gemacht. Mit Raffael ist es Österreich wieder gelungen als kleines Land ganz vorne mitzuspielen."

Dies ist aber nicht der erste Erfolg Österreichs bei den eSport Meisterschaften. Bereits 2012 holte sich der Spieler "Monchi" den Weltmeistertitel in dem Strategiespiel Starcraft 2. Im Jahr 2014 konnte sich Urim "Yhone" Bajrami den Vizeweltmeistertitel in Hearthstone sichern.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen