Out bis 2021! Capitals-Star Rotter muss unter's Messer

Rafael Rotter von den spusu Capitals
Rafael Rotter von den spusu Capitalsgepa pictures
Bittere Nachrichten für die spusu Vienna Capitals. Assistent-Captain Rafael Rotter muss operiert werden und fällt bis Jahresende aus.

Stürmer Rotter zog sich beim 6:1 in Innsbruck im ersten Drittel eine Unterkörperverletzung zu und fehlt dem Team von Head-Coach Dave Cameron bis Jahresende.

Der 33-Jährige ist somit neben Nationalteam-Verteidiger Patrick Peter der zweite prominente rot-weiß-rote Langzeit-Ausfall im Line-Up der spusu Caps.

"Es ist wie verhext, aber so ist Eishockey. Es war eine Situation, wie sie zigmal in einem Spiel vorkommt. Für mich gilt, wie schon bei meinen letzten beiden Zwangspausen: Mit voller Energie am Comeback arbeiten und noch stärker zurückkommen! Da die Verletzung noch relativ früh in der Saison passierte, werde ich natürlich alles daran setzen, dass ich spätestens in der heißesten Phase der Meisterschaft wieder voll da bin", sagt Rotter.

Teamarzt Dr. Lukas Brander erklärt: "Wir haben uns aufgrund der stattgehabten Unterkörperverletzung für die operative Therapie entschieden. Dadurch erwarten wir uns einen schnelleren Heilungsverlauf und auch die Möglichkeit früh funktionell zu therapieren."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen