Paar lebt mit zwei Kindern und Hund auf 17 Quadratmeter

Hannah und Ian Hernandez steckten in ihr Tiny House auf Rädern insgesamt 14.000 Dollar. 
Hannah und Ian Hernandez steckten in ihr Tiny House auf Rädern insgesamt 14.000 Dollar. Hannah und Ian Hernandez
Hannah und Ian Hernandez bauten sich einen alten Schulbus zu einem Tiny House um - und gründeten auf den wenigen Quadratmetern eine Familie.

Leben auf kleinsten Raum - was für viele unmöglich erscheint, ist für Hannah und Ian Hernandez aus Florida die Realität. Als der Mietvertrag ihres Reihenhäuschens auslief, wollte das Paar etwas Eigenes besitzen. 2016 kauften sie den Schulbus aus dem Jahr 1991 um 2.000 Dollar und verbrachten anderthalb Jahre damit, das Fahrzeug zu ihrem Zuhause umzubauen.

Seit 2018 leben die Hernandez nun schon in ihrem Tiny House - und teilen sich die 17,4 Quadratmeter inzwischen mit Hund und zwei Kindern.

Weniger ist eben doch mehr

Der renovierte Bus verfügt über einen Schlafbereich mit eigenem Ehebett, Gitterbett für die 20 Monate alte Nora und eine hängende Wiege für den sieben Wochen alten Atlas. Die außerordentlich große Küche im Bauernhaus-Stil war Hannah besonders wichtig: "In unserem Reihenhaus haben wir immer viel Zeit in unserer Küche verbracht. Deshalb wussten wir, dass es im Bus nicht anders sein wird", so Hannah gegenüber Insider.com.

Dann wären da noch ein paar andere, kleine Annehmlichkeiten, wie eine Komposttoilette, ein eigenes Badezimmer, eine Doppelwaschmaschine und ein Trockner.

"Das Klischee 'Mit weniger leben und mehr erleben' ist wirklich wahr", sagt Hannah über ihren Lebensstil.

Tiny House um 14.000 Dollar

Damit sie auch auf der Straße nicht auf Strom verzichten müssen, haben die Hernandez Sonnenkollektoren auf dem Dach des Busses angebracht.

Alles in allem steckte das Paar 14.000 Dollar (ca. 12.000 Euro) in ihr Tiny House auf Rädern.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
WohnenBusFlorida

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen