Paar wurde zum vierten Mal das Radl gestohlen

Kuno Resl ist mittlerweile ratlos, weil er schon wieder radlos ist: Täglich pendelt der 61-Jährige mit dem Bike zum Bahnhof Tulln und mit dem Zug weiter nach Wien.

Doch dort wo er in der Früh sein Rad abgestellt und versperrt hatte, herrschte am Abend gähnende Leere. "Nicht schon wieder!", dachte der Beamte. Denn zwei Monate zuvor war seine Frau Elisabeth (49) Opfer von Bike-Dieben geworden. Insgesamt wurden dem Ehepaar in zwei Jahren vier Drahtesel gestohlen.

"Sie waren immer versperrt. Wir reden von 2.500 Euro Schaden. Jetzt haben wir genug und fahren in der Früh mit dem Auto zum Bahnhof", so der Tullner. Er wandte sich an Stadtrat Ludwig Buchinger (TOP-Tullner ohne Parteibuch). Dieser fordert nun Kameras bei den Radabstellplätzen am Bahnhof, damit Diebe kein leichtes Spiel haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen