Pacult: "LASK hat für ziemlich alles Individualcoach"

Peter Pacult: "Spiel der Linzer nicht mehr von dieser Leichtigkeit und Dominanz."
Peter Pacult: "Spiel der Linzer nicht mehr von dieser Leichtigkeit und Dominanz."gepa-pictures.com
Rapid Wien trifft heute im Duell um Platz zwei auf den LASK. "Heute"-Fußballexperte Peter Pacult über das Match und die Entwicklung der Linzer. 

Der LASK hat im Trainerstab groß aufgerüstet, hat jetzt für so ziemlich alles einen Individualcoach – positive Auswirkungen auf Ergebnisse oder Leistungen hatte das bisher nicht. Im Gegenteil: Das Spiel der Linzer ist nicht mehr von dieser Leichtigkeit und Dominanz geprägt wie noch in den letzten Saisonen. Das sieht man auch am Punktekonto.

Das 0:2 gegen Salzburg war trotz der Niederlage ein Schritt nach vorne. Da passte wieder vieles. Mit Rapid wartet heute aber ein anderer Gegner, mit einer anderen Spielweise. Die Hütteldorfer besiegten den LASK zuletzt fünf Mal in Folge, haben erkannt, wie sie dem Gegner weh tun können. Dieses Rezept hatten die Linzer umgekehrt noch nicht. Es liegt am Trainerstab, es zu finden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pp Time| Akt:
SK Rapid WienLASK LinzFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen