Pacult: "Rapid darf nicht an die Millionen denken"

"Heute"-Experte Peter Pacult über die Chancen von Rapid gegen Gent
"Heute"-Experte Peter Pacult über die Chancen von Rapid gegen Gentgepa
Rapid trifft heute in der dritten Runde der Champions-League-Quali auf Gent. Wer gewinnt das Millionen-Spiel? "Heute"-Experte Peter Pacult analysiert.

Bei Rapids Gegner Gent geht es rund. Vor drei Wochen wurde Trainer Jess Thorup gefeuert, wenige Stunden vor dem Millionenspiel jetzt auch Nachfolger Laszlo Bölöni. Grund: Kein Erfolg und die Mauertaktik. Ob Kapitän Odjidja-Ofoe nach dem positiven Corona-Test wieder spielen kann, ist auch nicht fix.

Ist Rapid Favorit? Ich denke nicht. 50:50 stehen die Chancen. Auf die Hütteldorfer wartet ein Endspiel. Der Klub hat mehrmals betont, wie wichtig das Match finanziell ist. Es geht um Millionen, es geht um die Existenz. Das ist alles längst bekannt. Die Spieler dürfen das heute aber nicht im Kopf haben. Die Gefahr besteht freilich, wenn man es dauernd hört.

Thiem gegen Zverev war auch eine 50:50-Partie. Der Kaltblütigere hat am Ende gesiegt. Darum geht es heute.Es werden Kleinigkeiten entscheiden. Ich rechne mit der Startelf vom Sieg gegen die Admira

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. pp TimeCreated with Sketch.| Akt:
Champions LeagueSportRapid

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen