"Papa will fliegen" – letzte Chance für Laudamotion?

Mehr als hundert Laudamotion-Mitarbeiter demonstrierten am Wiener Heldenplatz für den Erhalt ihrer Jobs, teilweise auch mit ihren Kindern. Am Mittwoch verhandeln Wirtschaftskammer und die Gewerkschaft vida erneut – es könnte die letzte Chance für Laudamotion sein.

"Papa will fliegen" stand auf einem Schild. Mehr als hundert Mitarbeiter der Ryanair-Tochter Laudamotion marschierten am Dienstag mit ihren Familien am Wiener Heldenplatz auf. Sie demonstrierten für den Erhalt ihrer Jobs.

Die Gewerkschaft vida solle – wie zuvor die Wirtschaftskammer – einem neuen Kollektivvertrag mit niedrigeren Gehältern zustimmen. Laudamotion stellte dazu erneut ein Ultimatum. Bis am Mittwoch um Mitternacht müsse die Gewerkschaft ihr Okay zum KV geben, sonst werde die Fluglinie Wien verlassen. Außerdem müsse der frei gewählte Betriebsrat abtreten.

"Unsere Hand ist ausgestreckt", so Daniel Liebhart von vida zu "Heute". Man lasse sich aber nicht erpressen. Letzte Chance: Am Mittwoch ab 17 Uhr verhandeln Wirtschaftskammer und vida erneut.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
WirtschaftFluglinieLaudamotionGewerkschaftWirtschaftskammerDemonstration

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen