Papst bekam neues "Papamobil" überreicht

Bild: Daimler
Damit der "Heilige Vater" sicher um die Welt reisen kann, bekam er von Mercedes ein neues "Papamobil".

Damit der "Heilige Vater" sicher um die Welt reisen kann, bekam er von Mercedes ein neues "Papamobil".

Daimler-Vorstandsvorsitzender Dieter Zetsche übergab höchstpersönlich das Gefährt an seinen neuen Besitzer. Neun Monate arbeiteten die Ingenieure an der umgebauten M-Klasse, die natürlich weiß gehalten ist. Bereits am Samstag war das neue "Papamobil" bei den Feiern zu Mariä Empfängnis im Einsatz.

Die Schäfchen werden den Unterschied sofort bemerkt haben. Die Sicht auf den Katholen-Capo ist gut wie nie, da die Panzerglasscheiben vergrößert wurden. Außerdem wird der Papst durch einen beleuchteten Innenhimmel in Szene gesetzt.

Papst Benedikt XVI. hat jetzt außerdem mehr Platz an Bord. Die Kuppel wurde verlängert, der Einstieg verbessert. Im Inneren nimmt der Deutsche auf einem weißen Thron Platz, der mit einem gestickten Wappen verziert ist.

).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen