Parallel-Rennen und Kombination vor dem Aus

Direkte Duelle auf der Piste gehören wohl der Vergangenheit an.
Direkte Duelle auf der Piste gehören wohl der Vergangenheit an.GEPA
Der Ski-Weltcup will das Programm entschlacken. Der Plan: Kombis und Parallel-Events sollen gestrichen werden.

Revolution im Ski-Weltcup? Im provisorischen Kalender für die Saison 2021/22 scheinen weder Parallel-Rennen, noch Kombinationen auf. Die FIS muss die Pläne noch absegnen, entschieden wird im Juni. 

18 Speedrennen, 18 Technikrennen

Im Idealfall sollen je vier Rennen in den Kerndisziplinen Abfahrt, Super-G, Riesentorlauf und Slalom gefahren werden. "Wir hätten 18 Technikbewerbe und 18 Speedrennen. Das wäre gerecht und spannend", wird ÖSV-Herrenchef Andreas Puelacher im "Kurier" zitiert.

Vor allem die Parallel-Events stoßen auf wenig Gegenliebe. Bei der Ski-WM in Cortina (It) verkam der Event zur Farce, weil die Kurse unterschiedlich lang waren und kein faires Rennen zuließen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
FisSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen