Das sind die günstigen Zwillinge der Markendüfte

Am Markt gibt es zahlreiche Duftvariationen von teuren Marken-Parfums - Was können sie?
In der Herstellung sind die meisten Parfums weit günstiger als ihr Marktwert, der sich großteils auch aus den Ausgaben für Marketing und Handelsauflagen zusammensetzt.

Deswegen kann es gelegentlich sein, dass viel billigere Düfte nicht billig riechen, sondern einem Original-Parfum sogar zum Verwechseln ähnlich sind. (s. Video oben) Auch Parfumeure bestätigen, dass es keine Frage der Qualität ist. Für die günstigen Düfte wird lediglich keine Werbung gemacht.

Ihr schlechter Ruf ist also nicht immer gerechtfertigt. Auch manche teure Düfte verfliegen schnell, vor allem, wenn es sich um "leichte" Parfums handelt. Gelegentlich werden auch teurere Inhaltsstoffe bei den Dupes weggelassen, was jedoch nur einer Expertennase auffällt.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Hier findest du Düfte unter 30 Euro, die durchaus mit teureren Marken mithalten können:



L'arisé - 040 sowie La Rive "Sweet Poison" sollen wie "Hypnotic Poison von Dior riechen. Jasmin, Tonkabohnen und Orangenblüten gibt es zum Preis von 20 Euro beziehungsweise 7 Euro.

New Brand "Seduction" soll Giorgo Armanis Duft-Klassiker "Armani Code" zum Verwechseln ähneln. Mit Honig und Sandelholz als Basis, Orangenblüte als Herznote und Orange und Ingwer als Kopfnote. Er kostet nur 13 Euro.



Der Doppelgänger von "Lady Million" La Rive "Cash" ist wie sein Zwilling besonders populär. Hier vermengen sich Neroli, Zitrus und Himbeere in der Kopftnote, Jasmin, Orange und Gardenia in der Herznote und Patchouli, weißer Honig und Amber in er Basisnote. Er kostet circa 13 Euro.



Auch für das beliebte "Candy" von Prada gibt es einen Duftzwilling, wieder von L'arisé diesmal jedoch "041". Es ist ebenfalls für 20 Euro erhältlich.

La Rive "In Love" soll einem anderen Duftklassiker ähneln: "J'adore" von Dior. Die Kopfnote besteht aus Mandarine und Veilchen, die Herznote aus Rose und Lilie und die Basisnote aus Melone und Moschus. Es kostet nur 9 Euro.



"Queen of Life" von La Rive soll die Interpretation von "La vie est belle" von Lancome sein. Bei DM kostet es gerade einmal 6 Euro.



L'arise "143" soll "Black Opium" von YSL sehr ähneln. Es kostet 20 Euro.

La Rive "Aqua bella" orientiert sich wie der Name und das Aussehen des Flacons vermuten lässt, an "Acqua di Gioa" von Armani.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Fashion&Beauty

CommentCreated with Sketch.Kommentieren