Wiener kassiert trotz Parkschein einen Strafzettel

Ein Wiener wies seinen Parkschein vor, der Parksheriff strafte ihn unbeirrt ab
Ein Wiener wies seinen Parkschein vor, der Parksheriff strafte ihn unbeirrt abprivat
Obwohl er einen Parkschein löste, stellte ein Parksheriff einem Wiener vor seinen Augen unbeirrt einen Strafzettel aus. 

Obwohl ein 31-jähriger Wiener am Donnerstag einen Parkschein auf der Handparken-App löste, kassierte er einen Strafzettel. Er und sein Freund stellten ihr Auto kurz auf einem gekennzeichneten Parkplatz in Wien-Favoriten ab, um ein paar Sachen auszuladen. Sofort, als der Wiener sein Auto abstellte, war ein Parksheriff da und fing an einen Strafzettel auszustellen. 

Hätte der 31-Jährige unerlaubterweise während der Fahrt einen Parkschein gelöst, hätte er der Strafe wohl entgehen können. Nun wird er allerdings zur Kasse gebeten. Der Begleiter des Wieners filmte den Austausch (siehe Video unten) – obwohl der Wiener seinen Parkschein auf der Handparken-App vorzeigte, ließ der Parkwächter sich nicht beirren. Er wollte scheinbar nicht einmal einen Blick auf das Smartphone werfen. 

"Wir konnten noch nicht einmal aus dem Auto aussteigen, da hat uns der Herr schon einen Strafzettel ausgestellt", empört sich der 34-jährige Freund des Gestraften. Die für Parkraumüberwachung zuständige Stelle der Stadt Wien war für ein Statement gegenüber "Heute" bislang nicht erreichbar. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienFavoritenParkenLeserreporter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen