Parlamentarier-Frau stiehlt Kätzchen "Beauty"

Christine Hemming, die Frau eines britischen Parlamentariers, muss sich wegen Diebstahls vor Gericht verantworten. Aus Eifersucht stahl sie das Kätzchen der Geliebten ihres Mannes.

Christine Hemming hat doppelt Pech. Zuerst geht ihr Mann fremd, jetzt muss sie vor Gericht. Sie wurde von der Überwachungskamera im September letzten Jahres gefilmt, als sie in die Wohnung von Emily Cox, der Geliebten ihres Mannes einstieg, um ihre Katze zu klauen. Auch vom Hinausgehen gibt es Video-Material. Unterm Arm hatte sie "Beauty", das Kätzchen der Nebenbuhlerin. Seitdem ist das Tier abgängig.

Verhältnis bekannt

Christine Hemming wusste von Verhältnis ihres Mannes, des Parlamentariers John Hemming. Emily Cox, die Geliebte, bekam im Jahr 2006 ein Kind ihres ehemaligen Chefs. 2005 ging die Affäre in England durch die Medien.

Finderlohn ausgesetzt

Im Oktober setzte John Hemming auf seinem Blog einen Finderlohn für das Kätzchen aus. "Kätzchen abgängig", soll er laut der Huff Post geschrieben haben. "Falls jemand dieses Kätzchen gesehen hat, kontaktiert mich bitte im House of Commons. Es gibt einen Finderlohn."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen