Parteien bekommen heuer 200 Mio. Euro Förderung

Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) und Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP)
Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) und Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP)Bild: picturedesk.com
Über rund 200 Millionen Euro Parteienförderung können sich Österreichs Parteien dieses Jahr freuen.

Laut einer Berechnung des Politologen Hubert Sickinger erhalten Österreichs Parteien auch heuer gut 200 Millionen Euro aus öffentlichen Mitteln. Das entspricht in Summe etwa 31 Euro für jeden Wahlberechtigten.

Die ÖVP ist mit 61,8 Millionen Euro Spitzenreiter, gefolgt von der SPÖ mit 55,7 Millionen Euro, der FPÖ mit 47,8 Millionen Euro, den Grünen mit 14,2 Millionen Euro, den Neos mit 10,3 Millionen Euro sowie der Liste Pilz mit 4,8 Millionen Euro.

Grüne bekommen immer noch mehr als Neos

Von den und 200 Millionen entfallen 60,5 Millionen für die Bundesparteien sowie ihre Parlamentsklubs und Parteiakademien, der Rest fließt an Landesparteien und Landtagsklubs.

Dank den Landesförderungen erhalten die Grünen trotz ihres Aus auf Bundesebene insgesamt immer noch mehr Parteienförderung als die Neos.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PolitikJungfreisinnige Partei des Kantons ZürichÖVP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen