Malle-Urlauber ohne Maske und Abstand sorgen für Ärger

Am Ballermann tummelten sich Hunderte Party-Touristen.
Am Ballermann tummelten sich Hunderte Party-Touristen.imago
Dichtes Gedränge und viele Betrunkene: Am Ballermann auf Mallorca wurde gefeiert wie früher. Die Polizei schritt jedoch nicht ein.

Eigentlich wird auf der Insel Mallorca gerade über eine Einführung der Maskenpflicht diskutiert. Hunderte deutsche Party-Touristen starteten hingegen am Freitag wie gewohnt dicht gedrängt und mit reichlich Alkohol in die Saison am Ballermann. So als hätte es Corona nie gegeben. Anrainer beschwerten sich, doch die Polizei schritt nicht ein.

Wie die "Mallorca Zeitung" berichtet, tummelten sich in der Bierstraße Hunderte Touristen, nur die wenigsten Besucher trugen eine Maske, die Corona-Schutzmaßnahmen wurden nicht eingehalten. Zu Schlagermusik und Ballermann-Hits wurde gefeiert, getrunken und getanzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Zwar hatten die Bars und Lokale ihre Tische und Sitzmöglichkeiten mit ausreichendem Abstand platziert, doch da so viele Menschen unterwegs waren, konnte dieser kaum eingehalten werden. Viele der angetrunkenen Gäste hätten mit fremden Urlauberinnen und Urlaubern geflirtet, in größeren Gruppen getanzt und einander umarmt.

Warum die Polizei nicht einschritt, ist unklar. Seit dem 21. Juni dürfen Urlauber aus der EU und den Schengenstaaten wieder unbegrenzt nach Spanien einreisen. Vor Reiseantritt muss ein Online-Formular ausgefüllt werden, bei der Einreise gibt es eine Sichtkontrolle des Gesundheitszustands, und die Temperatur wird gemessen.

Mit mehr als 28.000 Todesopfern und knapp 250.000 nachgewiesenen Infektionen gehört Spanien zu den am schwersten getroffenen Ländern.

Nav-Account red Time| Akt:
MallorcaPartyCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen