Passagier-Jet zieht stundenlang verdächtige Kreise über Graz

Ein SWISS Airbus zog verdächtige Runden über Graz. (Symbolbild)
Ein SWISS Airbus zog verdächtige Runden über Graz. (Symbolbild)picturedesk.com; Screenshot Flightradar24
Stundenlang zog ein Airbus A220-300 über Graz immer wieder die selben Runden. Anrainer waren dadurch nicht nur verwirrt, sondern auch verärgert. 

Verdächtige Flugbewegungen am Grazer Flughafen am heutigen Donnerstag. Bereits 8.53 Uhr vormittag startete ein Passagier-Flieger, nur um gleich darauf wieder abzudrehen. Immer und immer wieder flog die selbe Maschine die selben Runden um den Airport. Mit mehreren Unterbrechungen ging das so bis 17.25 Uhr abends.

"Da – aus welchen Gründen auch immer – permanent die gleiche Route geflogen wird, ist die Lärmbelastung für die betroffenen Anrainer unnötig groß", klagt ein betroffener Bewohner gegenüber der "Kleinen Zeitung". Das ungewöhnliche Flugmanöver blieb auch bei anderen nicht unbemerkt.

Die "Kleine" konnte das Rätsel schließlich auflösen. Sowohl Flughafen Graz als auch die Austro Control bestätigten, dass es sich bei dem Airbus A220-300 um eine Maschine der Schweizer Fluggesellschaft Swiss Air handelte. Die Eidgenossen hatten in der steirischen Landeshauptstadt ein Landetraining durchgeführt, "was die Wiederholung der Route erklärt", erklärt Swiss-Sprecherin Meike Fuhlrott. 

Das aktuelle Training in Graz wurde am Abend abgeschlossen. Um 18.15 Uhr hob Flug LX5645 mit einer knappen halben Stunde Verspätung ein letztes Mal ab und verließ Österreich in Richtung Zürich.

Mehr lesen: Darum kreiste ein Flieger stundenlang über Wien

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
GrazSwissFlugzeugFlughafenTrainingAirbusReisen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen