Patientin stirbt auf Rückbank von Taxi

Eine 81-jährige Frau, die nach einer Dialyse in einem Taxi verstarb, hat eine Diskussion über Krankentransporte entfacht. Die Seniorin hatte sich bei einem Arzt in Klagenfurt (Kärnten) routinemäßig der Blutwäsche unterzogen und wollte danach von einem Taxi in ihr wenige Kilometer entferntes Altersheim chauffiert werden. Dort kam die Kranke allerdings nie an: Während der Fahrt verlor sie das Bewusstsein.

Obwohl der Lenker zurück ins Klagenfurter Spital gerast war, kam für die betagte Frau jede Hilfe zu spät. Kärntens Rotkreuz-Chef Georg Tazoll fordert nun: "Krebsund Dialysepatienten sollten nur von Rettungsdiensten transportiert werden dürfen.".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen