Paul Nemecek neuer Bauernbund NÖ-Direktor

Paul Nemecek (re.) folgt auf Klaudia Tanner im niederösterreichischen Bauernbund.
Paul Nemecek (re.) folgt auf Klaudia Tanner im niederösterreichischen Bauernbund.Bild: zVg/Bauernbund
Weil Klaudia Tanner, wie berichtet, ins Verteidigungsministerium wechselt und neue Chefin des Bundesheeres wird, übernimmt ihr bisheriger Stellvertreter im Bauernbund NÖ den Posten des Direktors.
Seit 2011 war Klaudia Tanner mit Herzblut Direktorin des niederösterreichischen Bauernbundes der ÖVP, startete zahlreiche Initiativen, um die Produkte der Landwirte zu bewerben und die Qualität der Produkte sowie die Lebensexistenz der Bauern zu sichern.

Jetzt steht – wie mehrmals berichtet – ein Wechsel an der Spitze des mächtigen Bundes bevor: Tanner soll neue Verteidigungsministerin werden und das Heer auf Vordermann bringen.

Nemecek einstimmig ernannt

Eine neue Mammut-Aufgabe für die bodenständige 49-Jährige, die unter den Landwirten, aber auch in der Politik für ihre Handschlagqualität bekannt ist.

Der Bauernbund NÖ vollzog indes bereits den Wechsel an der Spitze: Am Freitag wurde Tanners bisheriger Stellvertreter Paul Nemecek im Landesvorstand einstimmig zum Nachfolger ernannt. Und zwar mit sofortiger Wirkung.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der 32-Jährige ist Absolvent des renommierten Francisco Josephinum in Wieselburg (Bezirk Scheibbs) und studierte später Agrar- und Technologiemanagement an der Fachhochschule St. Pölten. 2012 kam er schließlich zum Bauernbund der ÖVP, ab April 2017 war er Tanners Vize.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
Sankt PöltenNewsNiederösterreichLandwirtschaftBundesheer

CommentCreated with Sketch.Kommentieren