PC am Rücken: Wie wir in Zukunft VR-Gamen werden

HP will den Gaming-Markt weiter erobern. Auf der Gamescom sorgt die neue OMEN-Serie für Aufsehen - darunter ein Virtual-Reality-Backpack.
Bereits die erste OMEN-Serie von HP hatte Zocker überrascht. Nun folgt mit der Gamescom der zweite Schwung mit einem neuen, aggressiven Design und neuen Komponenten sowie Zubehör. Gleich vier OMEN-Geräte erscheinen neu und sollen die Gaming-Welt auf den Kopf stellen. Eine Übersicht.

Der OMEN X Compact Desktop bietet eine werkseitig übertaktete CPU von NVIDIA und einen wandlungsfähiges Design, das ein schnelles An- und Abkoppeln des Desktop-PCs ermöglicht. Der PC kann außerdem einfach in einem speziellen Backpack verstaut werden, was für eine unvergleichliche, kabelfreie VR-Erfahrung sorgt.

VR-Gaming ohne lästige Kabel

Der neue Backpack für den OMEN X Compact Desktop gibt dem Gaming eine neue Dimension. Erstmals kommt man beim VR-Gaming ohne Kabel aus, die den Spieler bei der Bewegung stören. Spieler stellen den OMEN X einfach in die mitgelieferte Docking-Station und verbinden ihr bevorzugtes Gaming-Zubehör, ohne sich mit Kabelchaos herumschlagen zu müssen.

Akkus, die im laufenden Betrieb gewechselt werden können, erlauben ausgedehnte VR-Sessions ohne ein Herunterfahren des PCs, also ohne Wartezeiten für den Spieler. Mit dem Backpack liefert HP vier Akkus und eine Ladestation, damit Nutzer zwei Akkus laden können, während die anderen beiden in Gebrauch sind. Die praktische Platzierung der Akkus am Gurt des Backpacks sorgt zudem dafür, dass dieser beim Wechseln der Batterien nicht abgelegt werden muss.

OMEN by HP Desktop

Der OMEN by HP Desktop nutzt nun Schlüsselfeatures des OMEN X Desktops. So lassen sich im jüngsten Tower dank der Verwendung von Komponenten nach Industriestandard neue Hardware-Kombinationen unterbringen sowie sofortige Upgrades durchführen. Zudem gibt ein verbessertes Kühlsystem Spielern die Möglichkeit, an die Grenzen der Hardware zu gehen.

Hochleistungs-CPUs bis hin zu Dual-NVIDIA GeForce GTX 1080 (SLI) und DUAL-AMD Radeon RX 580 (Crossfire) sorgen für Spitzengrafik. Intel Core i5/i7-CPUs der 7. Generation, die sich in der Unlock-Variante übertakten lassen, oder übertaktbare AMD Radeon Ryzen CPUs liefern eine ungezügelte Rechenleistung.

Weil sozial mehr Spaß macht!

Heute Digital ist auch auf Facebook und Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie die neusten Trends, Games und Gadgets aus der digitalen Welt.

>>> facebook.com/heutedigital
>>> twitter.com/heutedigital
OMEN by HP Laptops

Die OMEN by HP 15 und OMEN by HP 17 Laptops wurden 2017 vollständig überarbeitet - mit mehr Erweiterungsmöglichkeiten, zusätzlichen Schnittstellen und besserer VR-Kompatibilität. Der OMEN 15 bietet Hochleistungs-CPUs bis zur NVIDIA GeForce GTX 1060 (Max Q), der OMEN 17 kann mit einer Grafikkarte bis zur NVIDIA GeForce GTX 1070 ausgestattet werden. Intel CoreTM-i Quad-Core-CPUs der 7. Generation liefern die Rechenleistung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Kühlung des OMEN 17 vertraut auf eine Lösung aus mehreren Lüftern, Wärmerohren und Abluftöffnungen, um Überhitzung zu verhindern. DTS Headphone:X liefert beim Spielen immersiven 360°-Surround Sound via Headset, falls der Nutzer nicht auf die eingebauten HP-Doppellautsprecher mit Audio by Bang & Olufsen zurückgreift. Die in der Farbe Dragon Red hintergrundbeleuchtete Tastatur ist aufs Gaming optimiert mit rot akzentuierten WASD-Tasten und weißem Hintergrundlicht zur einfachen Orientierung.

OMEN by HP Zubehör

Beim Redesign des OMEN Portfolios beschäftigte sich HP auch mit dem OMEN Zubehör. Das OMEN Keyboard 1100 sorgt mit mechanischen Switches und Anti-Ghosting durch N-Key-Rollover für höhere Genauigkeit. Die OMEN Mouse 600 erlaubt mit individualisierbarem Gewicht eine bessere Kontrolle und bietet eine höhere Lebensdauer von 50 Millionen Klicks.

Hohen Komfort und klaren Sound bietet das OMEN Headset 800 mit dickeren Ohrmuscheln und höherer Gesamt-Akustikleistung für klarere Töne in hohen, mittleren und tiefen Frequenzbereichen. Zudem sorgt ein eigens ausgesteuertes Audioprofil für klare Sprache. Außerdem: Der OMEN Accelerator, der einen PC, der sich mit Spielen schwertut, in eine Gaming-Maschine mit hoher und flüssiger Bildrate bei hohen Auflösungen verwandelt. Der Accelerator wird als leeres Gehäuse geliefert und ermöglicht es dem Nutzer somit es nach seinen Wünschen und Erfordernissen mit einer Grafikkarte, CPU und Speicher auszustatten.

Die Preise

Der OMEN X Compact Desktop (inklusive VR-Backpack) ist ab August ab einem Preis von 3.299 Euro erhätlich. Der OMEN Desktop startet bei 999 Euro, der OMEN 15 Laptop ebenfalls, der OMEN 17 Laptop bei 1.199 Euro. Die OMEN 25 und OMEN 27 Displays sind ab einem Preis von 319 und 849 Euro erhältlich, der OMEN Accelerator ab einem Preis von 299 Euro. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsGamesVirtual RealityElectronic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen