Pensionist gibt falschen Polizisten seinen Tresor

Die Polizei warnt vor Trickdieben zur Weihnachtszeit.
Die Polizei warnt vor Trickdieben zur Weihnachtszeit.Bild: picturedesk.com/APA (Symbolbild)

Ein Pensionist aus Wien hat seine Gutgläubigkeit teuer bezahlt. Zwei Betrüger gaben sich als Kriminalbeamte aus und nahmen den Tresor des 79-Jährigen einfach für "Erhebungen" mit.

Zwei unbekannte Täter verschafften sich am Montag Zutritt zur Wohnung eines 79-jährigen Pensionisten in Währing. Die Männer behaupteten, sie seien "Kriminalbeamte". Ein dritter Komplize wartete im Stiegenhaus.

Als die beiden Männer in der Wohnung des Senioren einen Tresor erblickten, erklärten sie dem Opfer, den Tresor für "Erhebungen" zu benötigen und diesen mitnehmen zu müssen. Sie würden diesen etwas später zurückbringen.

Der 79-Jährige willigte ein. Erst als die "Kriminalbeamten" längere Zeit nicht zurückkehrten, schöpfte der Pensionist Verdacht und verständigte die Polizei.

Das Landeskriminalamt führte daraufhin eine umfassende Spurensicherung im Stiegenhaus und der Wohnung durch, von den Tätern fehlt aber bislang jede Spur. Die Schadenshöhe liegt im niedrigen sechsstelligen Euro-Bereich.

Warnung der Polizei

Die Wiener Polizei ersucht nun insbesondere rund um die Weihnachtsfeiertage alle Angehörigen, betagte Verwandte und Bekannte auf die Gefahr von Trickdiebstählen hinzuweisen.

Bitte warnen Sie davor, fremde Personen in die Wohnung zu lassen oder jeglichen Geldforderungen nachzukommen. Im Verdachtsfall ist es ratsam, jedenfalls den Polizeinotruf zu verständigen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WähringGood NewsWiener WohnenPolizeiBetrug

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen