Perverser Serientäter bei Porno-Tour geschnappt

Bild: Istock

Schon seit Mai wurde Bregenz von einem Perversen heimgesucht. Der Mann hatte bereits mehrmals mitten auf der Straße seinen Penis ausgepackt und losgelegt.

In Bregenz geht ein Perverser um – seit 16. Mai waren bei der Polizei zahlreiche Anzeigen eingegangen: In der Nähe des Bahnhofs und der Seepromenade war es zu sexuellen Belästigungen und öffentlich geschlechtliche Handlungen durch einen vorerst Unbekannten gekommen.

Trotz umfangreicher Ermittlungen konnte die Identität des umtriebigen Mannes nicht geklärt werden, die Opfer und Zeugen hatten die Vorfälle oft erst viel später gemeldet – da war der Perverse natürlich schon längst über alle Berge.

Am Montag endete die Glückssträhne des Unbekannten. Gegen 23 Uhr hatte ein Zeuge den Mann im Bereich Seepromenade onanieren gesehen und sofort die Polizei verständigt. Er konnte eine gute Beschreibung des Gesuchten abgeben.

Trotzdem verlief eine sofort eingeleitete Fahndung zunächst ergebnislos. Doch weil der Perversling offenbar nicht genug bekommen hatte, machte er unverblümt an anderer Stelle weiter. Ein weiteres Opfer meldete sich sofort bei der Polizei – da schnappte die Exekutive zu. Ein Verdächtiger konnte von der Polizei festgenommen werden. Bei einer Gegenüberstellung konnten mehrere Opfer den 19 Jahre alten Teenager als den lüsternen Täter identifizieren. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

In ihrer Aussendung bat die Polizei darum, bei solchen oder ähnlichen Vorfällen stets sofort und unmittelbar den Notruf zu verständigen. Für die Polizei erhöhe dies die Chancen, mit einer sofortigen Fahndung den Täter im Nahbereich noch anzutreffen und zu stellen.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bregenzer FestspieleGood NewsVorarlbergPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen