Welt

Pferde gerieten in Panik – zwei Personen verletzt

Am Sonntagabend kippte eine Kutsche, die von drei Pferden gezogen wurde. Zwei Personen wurden beim Unfall verletzt, eine davon sogar schwer.

Die umgekippte Kutsche wurde von den panischen Pferden über den Asphalt geschliffen.
Die umgekippte Kutsche wurde von den panischen Pferden über den Asphalt geschliffen.
Polizei Basel-Landschaft

Eine Kutscherin in Basel (Schweiz) steuerte ihr Gespann mit drei Pferden talwärts und bog dann nach rechts in einen Weg ein. Bei dem Abbiegemanöver kippte der Wagen auf die rechte Seite. Neben der Frau saßen auf der Kutsche noch zwei weitere Passagiere, wie die örtliche Polizei am Montag verkündete.

In der Folge gerieten die drei Pferde in Panik und schleiften den Wagen hinter sich her. Die Kutsche lag dabei auf der Seite. Das Gespann konnte schlussendlich erst durch eine Drittperson gestoppt werden.

Zwei Verletzte

Die 52-jährige Kutscherin erlitt mittelschwere Verletzungen. Ihre 24-jährige Mitfahrerin wurde beim Unfall schwer verletzt. Sie wurde durch den Rettungsdienst sowie einen Rettungshelikopter in ein Spital gebracht.

Ein weiterer Passagier, der auf einer Sitzbank auf der Ladefläche mitfuhr, blieb unverletzt. Auch die eingespannten Pferde wurden beim Unfall nicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die Kutsche musste abgeschleppt werden.

1/57
Gehe zur Galerie
    <strong>26.05.2024: Große Sorge um "Bamschabl"</strong>:&nbsp;Der beliebte Kult-Kabarettist Wolfgang Katzer wurde mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. <a data-li-document-ref="120038592" href="https://www.heute.at/s/grosse-sorge-um-bamschabl-kult-kabarettist-im-spital-120038592">Weiterlesen &gt;&gt;</a>
    26.05.2024: Große Sorge um "Bamschabl": Der beliebte Kult-Kabarettist Wolfgang Katzer wurde mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. Weiterlesen >>
    picturedesk.com / Screenshot ("Heute"-Collage)