Pflegerin kauft falschen Corona-Impfpass in Rumänien

Die Heimmitarbeiterin zeigte einen gefälschten Impfpass vor.
Die Heimmitarbeiterin zeigte einen gefälschten Impfpass vor.istock/ Symbolbild
In einem Wolfsberger Seniorenheim ist ein 2G-Skandal ans Tageslicht gekommen. Eine Pflegerin (52) hat ihr Impfzertifikat in Rumänien gefälscht.

Im Zuge einer COVID-Kontrolle am Arbeitsplatz wies sich eine 52-jährige in einem Seniorenheim im Bezirk Wolfsberg beschäftigte Frau am 9. Jänner gegenüber ihrer Vorgesetzten mit zwei gefälschten Impfzertifikaten aus.

Die Frau gab an, die Zertifikate in einer Impfstraße in Rumänien erworben zu haben, ohne sich impfen zu lassen. Sie wurde angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichKärntenCoronavirusPflege2G-RegelCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen