Rätsel um Pitbull auf dem ersten "Picard"-Plakat

Mit 78 Jahren startet Sir Patrick Stewart als Jean-Luc Picard zu seiner letzten Serien-Mission. Das erste Plakat zeigte ihn mit einem Hund.
Auf seinem Instagram-Account durfte Sir Patrick Stewart das allererste Plakat zur Star-Trek-Serie "Picard" seinen Fans präsentierten:



Der erste Teaser-Trailer zur Serie ist schon seit Mai veröffentlicht. Der Starttermin soll gerüchteweise noch 2019 sein. Picard, inzwischen Gerneral, hat sich zur Ruhe gesetzt. Er entspannt als Winzer und macht einen Wein, der seinen Namen trägt.

Der beste Freund des Sternenflotten-Generals ist ein Hund, aber nicht irgendeiner

Am Plakat wird ein neuer Star an seiner Seite vorgestellt. Neben dem legendären Weltraum-Retter sitzt ein Pitbull. Warum wir wissen, dass es sich ganz sicher um einen Hund dieser Rasse handelt? Weil Sir Patrick Stewarts Herz schmilzt, wenn es um Pitbulls geht. Immer wieder nimmt er ausgesetzte Pitbulls bei sich auf, postet Fotos von sich beim Knuddeln mit der verkannten Hunderasse. Stewart unterstützt das "Wags and Walks"-Hundeheim in Los Angeles, die sich darauf spezialisieren Hunde vor dem Einschläfern zu bewahren und ihnen ein neues Zuhause zu suchen.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Sir Patricks Pitbull-Bilder kommen bei seinen Fans so gut an, dass nun auch sein legendärstes Serien Alter Ego Picard einen treuen, vierbeinigen Begleiter zur Seite gestellt bekommen hat.

Neue Nummer Eins hat vier Beine

Wer genau schaut, wird am Halsband des Hundes auch das Sternenflotten-Symbol erkennen. Darauf ist die Zahl "1" eingraviert. Picards erster Offizier William T. Riker wurde in der Serie meist "Nummer Eins" genannt. Picards neue Nummer 1 hat nun vier Beine.



Die ersten Memes zum Poster gibt es auch schon:

(lam)



Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneTVPatrick Stewart

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema