Piepser beim Piekser: Carey trällert bei Corona-Impfung

Mariah Carey stimmt nicht nur im Tonstudio die höchsten Töne an. Auch ihre Corona-Schutzimpfung bringt die Diva zum Singen.
Mariah Careystimmt nicht nur im Tonstudio die höchsten Töne an. Auch ihre Corona-Schutzimpfung bringt die Diva zum Singen.
Photo Press Service
Mariah Carey hat ihre erste Corona-Schutzimpfung erhalten. Bei der Injektion gab sie den anwesenden Medizinern eine Kostprobe ihres XL-Stimmumfangs.

"Aufgeregt und nervös" sei sie gewesen, gesteht Musik-Diva Mariah Carey (52) ihren 10 Millionen Instagram-Fans, bevor sie sich ihre erste Corona-Schutzimpfung abholte. Die dürfte bei dem gefeierten Superstar eine Nebenwirkung der musikalischen Art hervorgerufen haben. Denn als die Ärztin die Nadel an Careys Oberarm ansetzte, gab die fünffache Grammy-Gewinnerin allen Anwesenden gleich eine kostenlose Probe ihres Gesangtalents.

Carey schwärmt in den höchsten Tönen

Hinter ihrer Schutzmaske ertönt nämlich ein besonders hoher Ton aus dem Mund der Ausnahme-Sängerin, die es mit ihrer Stimme als eine von wenigen Künstlerinnen sogar bis hinauf ins so genannte Pfeifregister schafft. "Nebenwirkungen des Impfstoffs: G6", scherzt Carey über ihre schützende Injektion und hält das Ereignis in einem Instagram-Clip fest.

Doch nicht nur das: Das Ausnahemtalent ermutigt seine Follower damit, ihrem Beispiel zu folgen und sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. "Wir stecken da alle gemeinsam drin", ist sie sich sicher und schickt ihrer Community eine zusätzliche Portion digitaler Liebe. Ob die künftigen Impflinge es auch bis in die höchsten Tonlagen schaffen, bleibt aber zu bezweifeln.

* * * Noch mehr Schnappschüsse aus der Welt der Stars & Promis gibt es in unserer FOTO-SHOW * * *

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Mariah Carey

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen