Pietro: "Sarah hat mir das Papa-Sein nicht zugetraut"

Sarah und Pietro Lombardi waren drei Jahre lang verheiratet. 2016 ließen sie sich scheiden. Die Sängerin hat inzwischen zum zweiten Mal geheiratet.
Sarah und Pietro Lombardi waren drei Jahre lang verheiratet. 2016 ließen sie sich scheiden. Die Sängerin hat inzwischen zum zweiten Mal geheiratet.imago images/Eventpress
Ex-"DSDS-Star Pietro Lombardi erzählt auf Insta wie schlimm die Geburt seines Sohnes war und was hinter seinem Rückzug aus der Öffentlichkeit steckt.

Nach seiner dreimonatigen Social-Media-Pause kündigte der Sänger Pietro Lombardi (29) am Dienstag das "ehrlichste Interview überhaupt" an – und er hielt sein Wort: Am Mittwochabend veröffentlichte der ehemalige "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinner ein fast 30-minütiges Enthüllungsvideo auf Instagram. Darin spricht er über sein ganzes Leben: vom Sieg bei "DSDS" bis hin zum Rückzug aus der Öffentlichkeit.

"Ich bin ein Angeber geworden", begründet der Sänger seine Auszeit. Mit teuren Autos und schimmernden Uhren habe er anderen seinen Erfolg aufzeigen wollen. Doch: "So bin ich nicht. Ich habe mich komplett selber verloren." Innerlich sei er leer gewesen. "Ich lag abends im Bett und weinte, ohne zu wissen, wieso. In mir war eine große Traurigkeit", so der 29-Jährige. Woher sie stammte, wusste er selber nicht. "Ich hatte alles. Erfolg, eine gesunde Familie, einen Sohn. Ich verstand nicht, warum ich trotzdem in diesem Loch war." Der einzige Ausweg für ihn: von der Bildfläche verschwinden.

"Das Trauma bleibt für immer"

In seiner knapp dreimonatigen Auszeit habe er "sich selber therapiert" und festgestellt: "Meine Uhren und Autos sind nicht der wahre Wert im Leben. Ich würde alles eintauschen für ein schönes Familienleben. Das ist das Einzige, was ich mir wünsche. Der Rest ist nicht relevant für mich."

Die richtige Frau an seiner Seite habe er allerdings noch nicht gefunden. Wer ihm Halt gebe, sei sein Sohn mit Ex-Frau Sarah Lombardi (29) – der sechsjährige Alessio. Dessen Geburt sei allerdings alles andere als reibungslos verlaufen: "Du stehst da und wartest auf den ersten Atemzug deines Kindes, doch der kommt einfach nicht", erzählt der Sänger unter Tränen. "Dieser Moment hat mein ganzes Leben verändert. Ich wusste nicht, ob meine Frau noch lebt und ob mein Sohn überleben würde. Das ist ein Trauma, das für immer bleibt."

Seit zwei Monaten im Hotel

Mittlerweile sei sein Sohn wohlauf. "Er ist ein Kämpfer. Die Bindung zwischen uns ist krass", so Pietro. Und das, obwohl Ex-Frau Sarah vorerst Zweifel an ihm als Vater hatte: "Sie hat mir das Papa-Sein nicht wirklich zugetraut. Ich kann das sogar verstehen, denn ich war damals echt ein Chaot", so der Sänger. Umso dankbarer sei er nun für die enge Vater-Sohn-Beziehung.

Klingt nach einem Happyend für Pietro, wäre da nicht seine momentane Wohnsituation. "Ich wohne seit zwei Monaten in einem Hotel", so der 29-Jährige. Und das, obwohl er sich erst kürzlich ein eigenes Haus gekauft hat. "Ich fühlte mich sehr zuhause, doch dann erhielt ich einen Anruf." Ein guter Freund habe aufgrund der Überschwemmungen sein Haus verlassen müssen und stünde nun mit seinen Kindern auf der Strasse. "Ich sagte ihm: 'Hier sind die Schlüssel, komm in mein Haus, ich gehe ins Hotel'."

Und da wohne er jetzt. "Seit dem Umzug habe ich schon zwanzig Kilo zugenommen!", so der Sänger. Das Positive: "Im Hotel kann ich mir ohne Ablenkung meine Gedanken machen." Mittlerweile sei er im Reinen mit sich selber und fleißig dabei, neue Musik zu produzieren. Lächelnd sagt er: "Pietro ist wieder zurück."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, 20 Minuten Time| Akt:
Pietro LombardiSarah LombardiAlessio Lombardi

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen