Pille für den Mann – Erfolg bei ersten Tests

Das hormonelle Verhütungsmittel wurde am Menschen getestet und hat bestanden.
Ein Thema, das in der Verhütung nach wie vor eine Nische darstellt, ist eine spezielle Verhütungsmethodefür den Mann.

Das könnte sich nun bald ändern. Denn die ersten Tests mit Versuchspersonen scheinen erfolgreich verlaufen zu sein.

Erstmals erfolgreiche Tests am Menschen

Die Forschungsteams zweier Universitäten haben eine Pille für den Mann geschaffen. Im Rahmen der Studie wurden 30 Männer dazu aufgefordert, 30 Tage lang die Pille zu nehmen, wobei zehn der Versuchspersonen ein Placebo-Medikament erhielten. Bei den 20 Männern mit tatsächlichem Wirkstoff-Präparat zeigte sich dann wirklich eine Wirkung.



CommentCreated with Sketch.9 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Leichte Nebenwirkungen wie Müdigkeit

Wenige unten den Testpersonen berichteten jedoch auch von Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen und Akne. Die Wissenschaftler betonen, dass sie in den weiteren Testphasen versuchen würden, diese zu minimieren, bis keine Nebenwirkungen mehr üblich wären, wie es bei der Pille für die Frau nach wie vor normal ist.

Wirkstoffe hemmen Testosteron und Spermienproduktion

Die Wirkstoffe Testosteron und Progestin sind in der Pille integriert, um die hormonellen Abläufe im Körper imitieren. Dabei schaffen sie es, die Produktion der Spermien zu verringern, ohne die Libido einzuschränken. "Obwohl die Produktion von Testosteron im Körper sinkt, wird das Präparat den Körper bei sexueller Leistung, Aufbau von Muskelmasse und anderen guten Dingen, die das männliche Hormon für den Körper macht, unterstützen", versichert die Studienleiterin Christina Wang an der LA BioMed. Sie funktioniert ähnlich wie die Pille für Frauen, nur ohne die (gerade umstrittene) Pillenpause. (GA)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
LoveSex

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren