Polizei fasst U-Bahn-Prügelbande

Bild: BPD Wien/Fotolia/Heute.at-Montage

Ende Juni verfolgten drei Jugendliche einen 13-Jährigen von der U-Bahn bis nach Hause, prügelten ihn nieder und nahmen ihm das Handy ab. Jetzt klickten für die feige Prügel-Bande die Handschellen. Nachdem "Heute" das Foto der drei veröffentlicht hatte, erkannten Leser die Prügel-Buben und gaben der Polizei entscheidende Hinweise.

Ende Juni verfolgten drei Jugendliche einen 13-Jährigen von der U-Bahn bis nach Hause, prügelten ihn nieder und nahmen ihm das Handy ab. Jetzt klickten für die feige Prügel-Bande die Handschellen. Nachdem "Heute" das Foto der drei veröffentlicht hatte, erkannten Leser die Prügel-Buben und gaben der Polizei entscheidende Hinweise.

Ibrahim M. (17), Satnam S. (17) und Suvat I. (15) überlegen sich das nächste Mal sicher länger, ob sie zu dritt auf einen Schwächeren losgehen, denn demnächst stehen die drei feigen Brutalos vor Gericht.

Am 28. Juni verfolgten sie am frühen Nachmittag gegen halb zwei einen 13-Jährigen von einer Station der U2 bis zu ihm nach Hause in die Castellezgasse in Leopoldstadt. Dort prügelten sie auf ihn ein, bis er zu Boden ging. Dann schnappten sie sich sein Handy und flüchteten zu Fuß. Doch die feige Tat hatte ein Nachspiel.

Die Polizei veröffentlichte Anfang November das Foto der drei Diebe, Bald liefen bei der Polizei die Telefone heiß. Die Beamten konnte die Prügel-Bande ausforschen. Nun wurden die drei angezeigt.

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen