Erste heiße Spur zur Mädchen-Schläger-Gang

Mehrere Jugendliche gingen auf ein 14-jähriges Mädchen zu, das Video vom Angriff kursiert auf Instagram.
Mehrere Jugendliche gingen auf ein 14-jähriges Mädchen zu, das Video vom Angriff kursiert auf Instagram.
Nachdem eine 14-Jährige im Fridtjof-Nansen-Park (Wien-Liesing) verprügelt und gefilmt wurde, hat die Polizei dank dem "Heute"-Bericht eine Spur.
Der Fall hat Wien schockiert: Ein Video, das seit Freitag auf Instagram kursiert und auch "Heute" zugespielt wurde, zeigt die jüngste Attacke einer Jugendgruppe im Fridtjof-Nansen-Park (Wien-Liesing). Eine 14-Jährige wird darin lautstark beschuldigt, sie habe die anderen Mädchen "ausgenützt". Dann wird die 14-Jährige von mehreren Mädchen verfolgt und zusammengeschlagen.

Zeuginnen meldeten sich

Nach dem "Heute"-Bericht über den Vorfall hat die Polizei nun eine erste heiße Spur. "Das zuständige Stadtpolizeikommando wurde heute in Kenntnis gesetzt, dass es am Samstag zu einer Meldung von Zeuginnen in einem anderen Stadtpolizeikommando gekommen ist. Mit dem Video werden uns die Ermittlungen hoffentlich leichter fallen", so Polizei-Pressesprecherin Irina Steirer.

Tat ist kein Einzelfall

Zuvor waren keine Zeugen oder Anzeigen zum Fall bekannt gewesen. Jugendbrutalität fiel besonders in den jüngsten Tagen in der Bundeshauptstadt auf. Vor wenigen Wochen machte ein Clip aus der Seestadt die Runde. Ein Bursche (16) wird darin wüst beleidigt, es hagelt Schläge – Gehirnerschütterung, gebrochene Nase. Auch ein Gewaltakt an der HTL Ottakring machte fassungslos. (rfi)

CommentCreated with Sketch.57 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
LiesingNewsWienKörperverletzungPrügel-Attacke in Wiener Park

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema