Illegales Auto-Rennen

Polizei ohne Gnade – Anzeigen-Flut bei Tuning-Treffen

Ein Tuning-Treffen sorgte für einen großen Polizeieinsatz. Es hagelte insgesamt 55 Anzeigen. Einige Lenker waren sogar ohne Führerschein unterwegs.

Oberösterreich Heute
Polizei ohne Gnade – Anzeigen-Flut bei Tuning-Treffen
Auch in Braunau fand kürzlich ein Mega-Tuning-Treffen mit 350 Autos statt.
Pressefoto Scharinger / Daniel Scharinger

PS-starke Autos, laut röhrende Motoren, aufsteigender Rauch von qualmenden Reifen: Immer wieder finden im Land Tuning-Treffen statt. Jetzt versammelten sich erneut Fans: Am Mittwochabend kontrollierte die Polizei an der Bundesstraße B1 bei der Trauner Kreuzung (Bez. Linz-Land).

Bilanz der Einsatzkräfte: Drei Lenkern wurden die Kennzeichen abgenommen, da ihre Wagen nicht fahrtauglich waren. Und: Wegen Mängel wurden drei weitere Zulassungsbesitzer mit ihren Pkw zur "besonderen Überprüfung" bei der Landesregierung geladen.

1.000 Zuschauer, 350 Autos – Riesiges Tuning-Treffen

1/4
Gehe zur Galerie
    Rund 350 Autos standen beim Tuning-Treffen auf einem Parkplatz in Braunau.
    Rund 350 Autos standen beim Tuning-Treffen auf einem Parkplatz in Braunau.
    Pressefoto Scharinger / Daniel Scharinger

    Außerdem waren vier Personen ohne Führerschein unterwegs, einer davon hatte sogar noch nie einen besessen. "Die Tuningszene ist in der Gegend sehr aktiv", sagt Michael Babl von der Landespolizeidirektion gegenüber den "Oberösterreichischen Nachrichten". An der Trauner Kreuzung neben einem Supermarkt finden regelmäßig illegale Treffen statt.

    Zum abgemachten Zeitpunkt in der Nacht trudeln die Boliden dann nacheinander heran. BMW M3, BMW M4, Mercedes AMG e63, all das ist vor Ort. "Die Autos haben teilweise 400 bis 600 PS. Es ist laut, es wird gedriftet, es finden Rennen statt", erzählen Ermittler im Gespräch mit "Heute". Teilweise, so heißt es aus Polizeikreisen weiter, finden auf den Bundesstraßen Rennen mit bis zu 200 km/h statt. "Es gab schon Schwerverletzte, es ist nur eine Frage der Zeit, bis es Tote gibt".

    Rund 1.000 Zuschauer bei Tuning-Treffen

    Auf einem Parkplatz in Braunau fand unlängst ebenfalls ein Mega-Tuning-Treffen statt: Das Tuning-Event im Innviertel lockte zahlreiche Zuschauer an. Laut Polizei waren rund 1.000 Personen vor Ort, die sich zirka 350 Autos ansehen konnten. Bilanz: Es hagelte insgesamt rund 100 Anzeigen, fünf Lenkern wurde das Kennzeichen abgenommen.

    Die Bilder des Tages

    1/85
    Gehe zur Galerie
      <strong>23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus.</strong> Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko &amp; Co. aus – <a data-li-document-ref="120043770" href="https://www.heute.at/s/keine-freunde-jetzt-packt-benko-kenner-aus-120043770">Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden &gt;&gt;&gt;</a>
      23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus. Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko & Co. aus – Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden >>>
      HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

      Auf den Punkt gebracht

      • Bei einem Tuning-Treffen an der Bundesstraße B1 bei der Trauner Kreuzung wurden insgesamt 55 Anzeigen erstattet und drei Fahrern wurde das Kennzeichen abgenommen, da ihre Wagen nicht fahrtauglich waren
      • Die Polizei bezeichnet die Tuningszene in der Gegend als sehr aktiv und warnt vor den Gefahren illegaler Treffen
      • In Braunau fand ein weiteres Tuning-Treffen statt, bei dem rund 1.000 Zuschauer und 350 Autos anwesend waren, was zu etwa 100 Anzeigen führte und fünf Fahrern wurde das Kennzeichen abgenommen
      red
      Akt.