Polizei stoppt 18 Drogen-Lenker an einem Tag

Symbolfoto
SymbolfotoBild: picturedesk.com
Innerhalb von nur zwölf Stunden erwischte die Wiener Polizei bei einem Planquadrat 18 Lenker, die unter Suchtgifteinfluss standen.
Die regelmäßigen Planquadrate in Wien-Meidling haben fast schon Tradition. Von 14 Uhr Mittwochnachmittag bis Donnerstags, 2 Uhr früh, führte die Polizeiinspektion Hufelandgasse mit Unterstützung des amtsärztlichen Dienstes verstärkt Kontrollen von Fahrzeuglenkern durch. Besonderen Fokus wurde auf durch Suchtgifteinnahme beeinträchtigte Autofahrer gelegt.

In Folge wurden 23 Personen den beiden teilnehmenden Amtsärzten vorgeführt, bei 18 von ihnen wurde eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel festgestellt. 14 Drogenlenkern wurde der Führerschein abgenommen – die anderen vier hatten erst gar keinen.

Ingesamt wurden auch 192 Überprüfungen auf Beeinträchtigung durch Alkohol durchgeführt, diese verliefen verliefen negativ.

CommentCreated with Sketch.16 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Bilanz des Planquadrats: 46 verkehrsrechtliche sowie acht fremdenpolizeiliche Anzeigen. Zwei weitere Anzeigen strafrechtlicher Natur betrafen je eine Übertretung des Suchtmittelgesetzes und eine Urkundenfälschung.

Die Bilder des Tages

(rcp)

Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
MeidlingNewsWienDrogenmissbrauch

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema