Polizei stürmt Anwesen von Marilyn Manson

Marilyn Manson bekam Besuch von der Polizei, weigerte sich aber, mit den Cops zu sprechen oder sein Haus zu verlassen.
Marilyn Manson bekam Besuch von der Polizei, weigerte sich aber, mit den Cops zu sprechen oder sein Haus zu verlassen.
Photo Press Service
Der Schock-Rocker ist derzeit in einen schweren Missbrauchs-Skandal verwickelt. Nun kam es auch noch in seiner Villa zum Polizei-Großeinsatz.

Aus Angst, seinem Freund könnte etwas zugestoßen sein, alarmierte laut "TMZ" ein Kumpel von Marilyn Manson (52) am Mittwochabend die Polizei von Los Angeles. Kurz darauf standen die Einsatzkräfte aber nicht nur von den verschlossenen Türen des Manson-Anwesens in den Hollywood Hills. Auch der Schock-Rocker weigerte sich, seine Villa zu verlassen, um mit den Cops zu sprechen.

Manson weigert sich, sein Haus zu verlassen

Erst mit einem Großaufgebot inklusive Helikopter soll es der Polizei laut einem Bericht der Tageszeitung "Sun" schließlich gelungen sein, sich Zutritt zu verschaffen und auch einen von Mansons Agenten ans Telefon zu bekommen. Der versicherte den Beamten zwar, dass es dem Sänger gut gehe, er aber keineswegs die Absicht habe, sein Haus zu verlassen.

Ein Grund für diese Reaktion dürften die schweren Vorwürfe sein, die seit einigen Tagen gegen den umstrittenen Musiker erhoben werden. Mehrere, darunter auch seine Ex-Freundin Rachel Evan Woods (33, "Westworld"), beschuldigen den Sänger, sie während ihrer Beziehung schwer misshandelt zu haben – körperlich wie seelisch. Manson selbst weist nach wie vor alle Anschuldigungen von sich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Marilyn Manson

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen