Polizei warnt – Impf- und Teststraße völlig überlaufen

Am Montag meldet die Polizei einen massiven Ansturm auf das Austria Center Vienna.
Am Montag meldet die Polizei einen massiven Ansturm auf das Austria Center Vienna.Denise Auer
Warnung der Polizei: Der Ansturm auf das Wiener Austria Center, wo geimpft und getestet wird, ist so groß, dass keine Fahrzeuge mehr zufahren können.

Nichts geht mehr: Wer mit dem eigenen Auto zur Impf- und Teststraße beim Austria Center Vienna will, der muss seinen Weg abbrechen. Laut Polizei-Informationen ist der Ansturm auf Corona-Testungen und -Impfungen dermaßen groß, dass es nicht nur zu starken Verkehrsbehinderungen kommt, sondern auch die Parkgarage bis auf den letzten Platz belegt ist. "Es wird daher angeraten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zuzufahren", so die Wiener Polizei auf Twitter.

Um 16 Uhr meldete sich die Polizei mit einem Update: "Die Verkehrsmaßnahmen zeigen Wirkung, im Nahbereich entspannt sich die Lage. Durch die zügige Abfertigung sind wieder Plätze in der Parkgarage frei, jedoch ist mit weiteren Verzögerungen zu rechnen. Auch an den zukünftigen Tagen wird angeraten, öffentlich zuzufahren."

Tägliche Impf-Rekorde

Die Bundeshauptstadt Wien schreibt seit drei Tagen jeweils neue Impfrekorde. 32.303 Corona-Schutzimpfungen wurden am Samstag in Wien durchgeführt, so viele wie noch nie zuvor. Damit wurden die Rekorde von Freitag und Donnerstag mit 30.788 und 29.955 Impfungen gebrochen. Über 13.000 Impfungen davon wurden alleine täglich im Austria Center Vienna durchgeführt. 13 Prozent aller WienerInnen sind bereits mit einer Drittimpfung versorgt.

"So sieht es bei den Älteren aus: 45% der Über-90-Jährigen, 53% der 80-89-Jährigen, 34% der 70-79-Jährigen und 22% der 60-69-Jährigen. Da ist unser Tempo besonders entscheidend!", schreibt Mario Dujaković, Mediensprecher von Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) auf Twitter. Die Stadt Wien schaltet jetzt außerdem 50.400 Impftermine für Kinder von 5 bis 11 Jahren frei, die bis Ende Dezember zur Verfügung stehen.

Am Montag, 22. November 2021, wurden von den Behörden österreichweit 13.806 Corona-Neuinfektionen und 27 Todesfälle eingemeldet. Vor einer Woche, am 15. November, waren es 11.889 Neuinfektionen gewesen.

Neuinfektionen in den Bundesländern:

Burgenland: 270
Kärnten: 1.355
Niederösterreich: 3.233
Oberösterreich: 3.285
Salzburg: 1.012
Steiermark: 1.392
Tirol: 1.275
Vorarlberg: 654
Wien: 1.330

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCoronatestCoronavirusWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen