Polizeiautos stoppten Bim mit Rasierklingen-Dieb

Zwei Polizeiautos stellten sich am Donnerstagnachmittag in der Märzstraße einer Garnitur der Straßenbahnlinie 9 in den Weg. Beamte fassten einen mutmaßlichen Rasierklingen-Dieb (41), von seinem Komplizen fehlt noch jede Spur.

Zwei Polizeiautos stellten sich am Donnerstagnachmittag in der Märzstraße einer Garnitur der Straßenbahnlinie 9 in den Weg. Beamte stellten einen mutmaßlichen Rasierklingen-Dieb (41), von seinem Komplizen fehlt noch jede Spur.

Gegen 14.40 Uhr bremsten sich zwei Polizeiautos auf der Märzstraße ein. Ein DM-Mitarbeiter zeigte auf die Straßenbahn der Linie 9, in der sich angeblich ein Ladendieb befand.

Wie Polizeisprecher Thomas Keiblinger im Gespräch mit "heute.at" bestätigte, schnitten zwei Einsatzwagen der Straßenbahn den Weg ab, um eine mögliche Flucht zu unterbinden.

Die Beamten stellten daraufhin den Tatverdächtigen, der in einer DM-Filiale zwei Rasierklingen um 29,90 Euro gestohlen hatte. Wie die Auswertung der Überwachungskamera ergab, dürfte ein Komplize Schmiere gestanden haben, während der Beschuldigte die Ware an sich nahm. Vom Mittäter fehlt noch jede Spur.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen