Polizistenmörder nach Großfahndung verhaftet

Die kanadische Polizei hat in der Provinz New Brunswick Justin Bourque festgenommen, der drei Polizisten erschossen und zwei verletzt haben soll. Der 24-Jährige sei in Haft, teilte die Polizei auf Twitter mit. Die Suche nach dem schwer bewaffneten Mann hatte am Donnerstag die 70.000-Einwohner-Stadt lahmgelegt. Die Hintergründe der Tat waren völlig unklar.

haben soll. Der 24-Jährige sei in Haft, teilte die Polizei auf Twitter mit. Die Suche nach dem schwer bewaffneten Mann hatte am Donnerstag die 70.000-Einwohner-Stadt lahmgelegt. Die Hintergründe der Tat waren völlig unklar.

Behörden, Schulen, Büchereien, der Zoo und alle anderen öffentlichen Einrichtungen in Moncton blieben am Donnerstag geschlossen. Die Bevölkerung wurde aufgefordert, in den Häusern zu bleiben und die Türen abzuschließen.

Auf einer mutmaßlichen Facebook-Seite von Justin Bourque wurden eine Stunde vor dem Beginn der Schießerei Textauszüge des Liedes "Hook in mouth" der US-Metal-Gruppe Megadeth gepostet. Sänger Dave Mustaine gilt als Waffen-Befürworter und hat US-Präsident Obama vorgeworfen, Amokläufe wie den in einem Kino in Colorado zu inszenieren, um schärfere Waffengesetzte durchzusetzen.

Mann mit "schlechtem Charakter"

Auch jener Mann, der im April in Calgary hat, postete kurz vor der Tat Texte von Megadeth auf seiner Facebook-Wall.

Bourque war in der Stadt weithin bekannt und wurde von mehreren Einwohnern als ein Mann mit "schlechtem Charakter" geschildert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen