Pornostar will sich zum 'Sex-Terminator' umbauen

Pornostar Sybil Stallone will sich in einen lebenden Sexroboter verwandeln, um ihren Liebhabern "etwas Besseres als menschlichen Sex" anbieten zu können.
Insgesamt eine halbe Million US-Dollar hat die gebürtige Brasilianerin bereits in ihren bizarren Traum investiert.

Zahlreiche Beauty-OPs sollen sie zur "ultimativen, lebendigen Sex-Maschine" machen. So zumindest wird Sybil Stallone von ihrem Arbeitgeber in Las Vegas derzeit angepriesen.

"Ich bin wortwörtlich für Sex gebaut worden", so die 38-Jährige in einem Interview mit "The Sun": "In unserem modernen Zeitalter voller virtueller Realitäten, ferngesteuerter Dildos und Sex-Robotern, gelüstet es Freiern ständig nach neuen, einzigartigen Erfahrungen."



CommentCreated with Sketch.5 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Durch ihre "Verbesserungen" könne sie ihren Liebhabern etwas bieten, das über die Fähigkeiten eines Menschen hinausgehe und besser sei, als alles was Sex-Roboter oder die meisten Frauen anbieten könnten. "Ich bin das beste aus zwei Welten – eine lebende Sex-Puppe", so die Frau, deren Körpermaße schon lange nichts mehr Natürliches an sich haben.

"Ich bin der Sex-Terminator"

Neben zahlreichen Änderungen im Gesicht, ließ sie auch ihre Brüste mit Implantaten auf Körbchengröße G auffüllen. In Kombination mit ihrer straffen Workout-Routine und jahrelangen Erfahrung als erfolgreicher Pornostar, könne ihr so nichts das Wasser reichen. Sybil Stallone ist sich sicher, dass in naher Zukunft viele Frauen ihrem Beispiel folgen werden. Den künstlichen Gespielinnen sagt sie schon jetzt den Kampf an: "Ich bin der Sex-Terminator. Kein Sex-Roboter hat eine Chance."

Die Bilder des Tages

(red)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
USANewsWeltSexualitätPorno

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema