Positiver Test! Coronavirus erreicht Bundeskanzleramt

Erster Coronafall im Bundeskanzleramt: ein Kabinettsmitarbeiter von Sebastian Kurz wurde positiv getestet (1. August 2020)
Erster Coronafall im Bundeskanzleramt: ein Kabinettsmitarbeiter von Sebastian Kurz wurde positiv getestet (1. August 2020)picturedesk.com/Gerhard Wild, HEUTE/Helmut Graf
Einem Medienbericht zufolge soll es jetzt einen ersten Covid-19-Fall im Umfeld von Bundeskanzler Kurz gegeben haben.

Ein Kabinettsmitarbeiter von Regierungschef Sebastian Kurz (ÖVP) im Bundeskanzleramt soll sich in seiner Freizeit mit dem Coronavirus infiziert haben. Das berichtet die "Kronen Zeitung" am heutigen Samstag. 

Bei dem Betroffenen soll es sich um einen Assistenten handeln, der in keinen direkten Kontakt mit Kanzler Kurz gekommen sei. Der ÖVP-Chef und einige andere Mitarbeiter seien bereits negativ auf eine Ansteckung getestet worden, einige Ergebnisse seien aber noch ausständig.

Nach Bekanntwerden des positiven Testergebnisses des Supportmitarbeiters sei umgehend die Informationskette gestartet worden, teilte ein Sprecher des Kanzleramtes der APA am Samstag mit. Trotz negativer Tests wurde über die unmittelbaren Kontaktpersonen des Infizierten eine Heimquarantäne verhängt.

Seitens des Bundeskanzleramts wird betont, dass der Dienstbetrieb durch den Corona-Fall nicht beeinträchtigt sei.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
Sebastian KurzBundeskanzleiWienCoronavirusMaskenpflicht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen