Premiere für den neuen Bentley Flying Spur

Die neue Generation des Bentley Flying Spur zeigt sich dynamischer und soll noch mehr Komfort bieten.
Bentley hat seinen Einstieg in die Welt der Limousinen jetzt in dritter Generation präsentiert. Der Flying Spur zeigt sich dabei optisch dem Vorgänger recht ähnlich, wirkt aber deutlich harmonischer und moderner.

Vor allem die bullige Frontpartie und das elegante Heck stehen der Limousine ausgezeichnet. Zudem soll der neue Flying Spur deutlich agiler sein.

Erstmals kommt neben dem aktiven Allradantrieb auch eine Allradlenkung zum Einsatz, die vor allem auf kurvigen Straßen für mehr Dynamik sorgen soll.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Für genug Leistung steckt ein 6,0 Liter-W12-Motor mit 635 PS unter der Haube des Flying Spur. Damit sprintet man in nur 3,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und ist bis zu 333 km/h schnell.

Die Schaltung erfolgt über eine 8-Gang-Automatik. Sehr luxuriös zeigt sich der Innenraum, der auch mit einem digitalen Cockpit aufwarten kann.

Preise für den neuen Flying Spur hat Bentley noch nicht verraten, die Auslieferung soll auch erst Anfang 2020 starten.

Stefan Gruber, autoguru.at

(sg)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
MotorBentley

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren