Lady Gaga in Jeans von Austro-Designerin

Während des New Yorker Pride Weekend stach der Superstar sogar der US-Vogue in einer Hose von Marina Hoermanseder ins Auge.

Lady Gaga ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, sich für ihre geliebte LGBTQ-Community am Pride Weekend in New York einzusetzen. Während sie vor einem Restaurant, in dem sie kurz zuvor als Kellnerin und Barkeeperin unterwegs war, posierte und anschließend in den Straßen des Big Apple die Gleichberechtigung feierte, stach vor allem die bunte Hose der Aktivistin ins Auge:

Die Buckle Jeans um 499 Euro der österreichischen Modeschöpferin Marina Hoermanseder, deren Stoff vorne durch bunte Schnallen ersetzt wurde.

Dazu kombinierte die Sängerin ein schlichtes weißes Shirt, einen Gürtel im Western-Look, weiße Schnürstiefeletten und haufenwiese regenbogenfarbene Armreifen. Sogar der Lidschatten der 32-Jährigen war auf den Look abgestimmt.

"Ich liebe die LGBTQ-Gemeinschaft mehr als ich sagen kann", schrieb sie in einer Instagram-Bildunterschrift. "Also werde ich es stattdessen singen. Für immer. Und das ist ein New Yorker Versprechen. Eine Liebe."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ModeLady Gaga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen