Prinz William: Netflix, löscht die Szenen mit Diana!

Prinz William
Prinz WilliamPhoto Press Service
Seit Beginn sorgt die Serie über das Leben der britischen Royals für Unmut. Prinz William ist über die Darstellung seiner Mutter "not amused".

Im Juli starten die Dreharbeiten zur fünften Staffel der Drama-Serie "The Crown". Darin geht es um das Leben der britischen Königin Elizabeth II. und ihre Regentschaft, aber auch um ihre Rolle als Familienoberhaupt.

In den letzten Episoden tauchte erstmals Prinzessin Diana auf, damals gespielt von Emma Corrin (25) und in den neuen Folgen verkörpert von Elizabeth Debicki (30), ihr Leben an der Seite von Prinz Charles wurde unverblümt dargestellt: die Eheprobleme, ihre Bulimie-Erkrankung, ihr Leiden hinter den Palastmauern.

Nun kommt es noch dramatischer: Die kommende "The Crown"-Staffel soll die Jahre von 1991 bis 1997 widerspiegeln, also genau jenen Zeitraum, in dem das Diana Skandal-Interview mit der BBC entstand und ihr Unfall-Tod am 31. August 1997 in Paris passierte. Doch dies könnte nun für Netflix teure Konsequenzen haben.

Prinzessin Dianas Sohn Prinz William soll nämlich gefordert haben, in der fünften Staffel der Serie auf Szenen mit seiner Mutter zu verzichten. "Sollte es Pläne geben, ihren Namen weiter zu kommerzialisieren (…) – in künftigen Folgen von ‘The Crown’ oder wer auch immer es probiert – wird er das mit tiefer Besorgnis verfolgen", teilt ein Palast-Insider der "Daily Mail" mit.

Ausschlaggebend für die drastischen Maßnahmen dürften die Enthüllungen rund um das BBC-Interview sein, zu dem Diana mit schmutzigen Ticks gedrängt wurde und das "maßgeblich zu ihrer Angst, Paranoia und Isolation beigetragen" hat. William setzt nun alles daran, das Andenken seiner Mutter zu beschützen.

Versöhnlich mit den Prinzen-Brüdern

Bereits die Darstellung von Prinz Charles (72) in der vierten Staffel von "The Crown" stieß den Briten sauer auf. Für die Royals sei seine Darstellung viel zu kalt und egoistisch gewesen. "Die Zuschauenden sollten sich nicht täuschen lassen und glauben, die Serie zeige etwas, was wirklich passiert ist", hieß es kurz nach der Ausstrahlung von Insidern aus dem Palast.

Fraglich ist, wie der Streaming-Riese auf die Forderung des Herzog von Cambridge reagieren wird. Der 38-Jährige appellierte bereits vergangene Woche, das BBC-Interview von Diana nie mehr auszustrahlen und erhob schwere Vorwürfe gegen den britischen TV-Sender. Serien-Chef Peter Morgan (58) kündigte zumindest laut der "Sun" an, Prinz Harry (36) und William nicht noch mehr Schmerzen zufügen zu wollen. Die beiden hätten genug gelitten.

Ob die Figur der Diana tatsächlich rausgeschnitten wird, bleibt abzuwarten. Allerdings dürfte ihr Part und diese Lebensjahre von Diana zu wichtig für die Serie sein. Wann genau die fünfte Staffel von "The Crown" erscheint, ist noch nicht bekannt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, 20 Minuten Time| Akt:
Prinz WilliamPrinzessin DianaNetflixSerie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen