Prinz wird auf Radl von Lkw gerammt - tot

Der italienische Aristokrat Filippo Corsini ist tot. Der erst 21 Jahre alte Spross einer Adelsfamilie aus der Toskana war im Londoner Stadtteil Knightsbridge mit seinem Fahrrad unterwegs, als er von einem Lkw überfahren und getötet wurde.

Der italienische Aristokrat Filippo Corsini ist tot. Der erst 21 Jahre alte Spross einer Adelsfamilie aus der Toskana war im Londoner Stadtteil Knightsbridge mit seinem Fahrrad unterwegs, als der Prinz von einem Lkw überfahren und getötet wurde.

Die Polizei verhaftete den 42 Jahre alte Lkw-Lenker. Er steht im Verdacht, fahrlässig gefahren zu sein. 

Der Stammbaum der Corsinis mit Wurzeln in Florenz reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück. Die Familie - eine der ältesten und schillerndsten Italiens - hat den tragischen Tod von Filippo bestätigt.

Ihr Stammsitz befindet sich in San Casciano in Val di Pesa, rund 16 Kilometer südlich von Florenz. Filippos Eltern Duccio und Clothilde Corsini stehen unter Schock, verlassen ihre Villa derzeit nicht.

Der Unfall ereignete sich am vergangenen Montag gegen 12:37 Uhr mittags in London. Binnen drei Minuten war die Rettung an der Unfallstelle, doch die Notärzte konnten nichts mehr für ihn tun - der Prinz erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Filippo Corsini war unterwegs zu einer Wirtschafts-Vorlesung an der noblen Regent`s Universität, wo er für die Fachrichtung Internationale Wirtschaft eingeschrieben war. Erst kürzlich hatte er eine eigenen Wein namens "Fico" kreiert.

Mit seinem Tod summiert sich die Zahl der getöteten Radfahrer in London auf acht in diesem Jahr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen