Probleme vor ÖFB-Flug zum letzten EM-Gruppenspiel

Die ÖFB-Stars am Weg in den Flieger.
Die ÖFB-Stars am Weg in den Flieger.Picturedesk
Österreichs Fußball-Nationalteam ist am Sonntag zum Gruppen-"Finale" gegen die Ukraine abgehoben. Allerdings nach einer Panne am Flughafen. 

Der ÖFB-Tross hatte am Sonntag bereits im Charterflieger Richtung Bukarest Platz genommen, als vor dem Start Probleme aufgetreten waren. Der Flieger konnte sich nicht auf den Weg zur Start- und Landebahn machen. 

Fahrzeug war defekt

Denn ein Fahrzeug, das den Flieger rückwärts aus der Park-Position befördern sollte, hatte kurzfristig den Geist aufgegeben. Eine Stange am Fahrzeug war gebrochen. 

Das Problem ist schnell behoben worden, die Flughafen-Mitarbeiter hatten die Stange ausgetauscht. Trotzdem hob der ÖFB-Tross erst mit einer gut viertelstündigen Verspätung Richtung Bukarest ab. 

In der rumänischen Hauptstadt steht am Montag (18 Uhr) das letzte ÖFB-Gruppenspiel bei der Europameisterschaft auf dem Programm. Mit einem Sieg gegen die Ukraine steht Rot-Weiß-Rot als Gruppen-Zweiter im Achtelfinale. Spielt das Team von Franco Foda unentschieden oder verliert, beginnen die Rechenspiele, denn die besten vier Gruppen-Dritten kommen weiter. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ÖFB-TeamÖFB

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen