Pröll und Pühringer mit Holzfiguren verabschiedet

Bild: Johann Groder
Die Altlandeshauptmänner Erwin Pröll und Josef Pühringer wurden am Donnerstag im Zuge der Landeshauptleutekonferenz in Alpbach verabschiedet.

Der Tiroler Landeschef Günther Platter dankte Pröll (25 Jahre im Amt) und Pühringer (22 Jahre) für ihren Einsatz und verglich die beiden mit dem Tiroler Langzeit-Landeshauptmann Eduard Wallnöfer (24 Jahre).

"Beide Länder haben sich unter eurer Führung sensationell entwickelt", sagte Platter und witzelte: "Wir haben immer darauf gehört, was ihr gesagt habt, und manchmal haben wir auch gefolgt."

Plädoyer für den Föderalismus

Pröll und Pühringer bekamen als Geschenk jeweils den aus Holz geschnitzten Patron ihres Landes überreicht. Beide Langzeit-Landeschefs bedankten sich und machten sich für Föderalismus in Österreich stark.

Die Landeshauptleutekonferenz sei immer ein Gremium gewesen, "wo Freundschaft tatsächlich etwas gilt – und zwar über Parteigrenzen hinweg", sagte Pröll wehmütig. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Reith im AlpbachtalGood NewsPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen