Prüfbericht: Hat Gemeinde 1 Mio. Euro verschlampt?

Bild: Fotolia

Wie kann eine kleine Gemeinde eine Million Euro an Wasser- und Kanalgebühren verschlampen? Diese Frage beschäftigt Pichl bei Wels (2.803 Einwohner). Aufgedeckt hat das offenbar ein noch nicht öffentlicher Prüfbericht des Landes Oberösterreich.

Brisant: Schon 2008 war Pichl gerügt worden, weil das Budget überzogen war. Nun der nächste Vorwurf: Bürgermeister Johann Doppelbauer (ÖVP) soll Bescheide vergessen haben.

Insgesamt soll der Gemeinde dadurch rund eine Million Euro entgangen sein. "Ich verlange eine lückenlose Aufklärung", sagt SPÖ-Fraktionschef Roland Rampetsreiter. Am 20. Juni soll eine außerordentliche Gemeinderatssitzung Aufklärung bringen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen