Psychoterror! Rüpel-Direktorin vom Dienst suspendiert

Unruhige Zeiten an der Volksschule Raaba-Grambach (Bezirk Graz-Umgebung)
Unruhige Zeiten an der Volksschule Raaba-Grambach (Bezirk Graz-Umgebung)Homepage
Schon seit Jahren rumort es in der Volksschule Raaba-Grambach. Gegen die angeblich autoritäre Direktorin gibt es schwere Vorwürfe.

Wie die "Kleine Zeitung" berichtet, soll sie Lehrern verboten haben, sich miteinander zu unterhalten. Auch soll sie Kollegen angeschrien und beschimpft haben, bis sie weinten. Kollegen, die im Krankenstand waren, soll sie telefonisch bedroht haben. Jetzt hat die Bildungsdirektion die Reißleine gezogen und die Direktorin dienstfrei gestellt.

"Klima der Angst" und Psychoterror

Mehrere Lehrer sprachen von einem "Klima der Angst", das unter der Direktorin herrschte, sogar von Psychoterror gegen Pädagogen ist die Rede. Zuletzt gab es deshalb sogar Planungen von Seiten der Gemeinde, eine private Volksschule zu errichten. Dennoch: Trotz aller Vorwürfe, die Direktorin selbst ist sich offenbar keiner Schuld bewusst. "Es handelt sich dabei um eine vorläufige Maßnahme, die natürlich auch beeinsprucht werden kann", so Präsidialleiter Bernhard Just.

Nach Ostern soll ein Lehrer mit psychologischer Zusatzausbildung aus einer Volksschule in der Südweststeiermark die Schulleitung in Raaba übernehmen. Auf dass sich das "Klima der Angst" nun bessere ...

HIER >> Das ändert sich nach Ostern an den Schulen

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
GrazGraz-UmgebungRaaba-GrambachSchuleSkandalSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen