Puzzle-Macher bringen Call of Duty aufs Handy

Die Entwickler des Mobile-Games "Candy Crush" sollen an einer Umsetzung des Ego-Shooters "Call of Duty" fürs Handy arbeiten.
Es war ein Megadeal: 2015 hat Activision Blizzard ("Call of Duty") das Unternehmen King Digital Entertainment für 5,9 Milliarden US-Dollar übernommen. Das schwedische Entwicklerstudio ist vor allem für das Puzzlegame "Candy Crush" bekannt.

Statt mit bunten Süßigkeiten sollen sich die Entwickler künftig jedoch auch mit Knarren beschäftigen. So soll King an einem neuen Handyspiel arbeiten, das auf dem Egoshooter "Call of Duty" basiert. Das geht aus Stellenausschreibungen auf der Firmenwebsite hervor. Sonstige Details zum Projekt sind bisher nicht bekannt.

Es wäre indes nicht das erste "Call of Duty"-Mobile-Game. So hat Acitivision über die Jahre einige Titel des Franchise auch aufs Handy gebracht, darunter etwa "Call of Duty: Strike Team" oder "Call of Duty: Heroes". (tob)



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsGamesSpieleApp

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen