Pyhrnautobahn A9 nach Lkw-Crash gesperrt

Schwerer Unfall auf der Pyhrnautobahn! Ein Lkw touchierte die Leitschiene, kollidierte mit einem Pkw und ging in Flammen auf. Die A9 ist gesperrt.

Laut "ORF Steiermark" soll das Führerhaus des Schwerfahrzeugs bei dem Unfall auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden sein. Der Lkw fing nach dem Zusammenstoß Feuer, die Einsatzkräfte konnten die Flammen aber schnell unter Kontrolle bringen und erfolgreich löschen.

Ersten Informationen zufolge hatte sich der Verkehrsunfall gegen 17.30 Uhr zwischen Trieben und Treglwang ereignet. Der Lkw hatte eine Leitschiene touchiert und war anschließend mit einem Fahrzeug kollidiert.

A9 komplett gesperrt

Die Einsatzkräfte sind aktuell vor Ort, ob bei dem Unfall Personen verletzt worden sind, ist aber noch nicht klar. Allerdings soll auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz stehen. Beide Richtungsfahrbahnen waren für die Dauer der Bergearbeiten gesperrt, heißt es in dem Bericht.

Wegen des Brandes musste laut "Kleine Zeitung" auch ein Brückenstück kontrolliert werden. Verkehrsteilnehmer müssen in Trieben (Richtung Graz) und in Treglwang (Richtung Linz) abfahren.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichSteiermarkVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen