Quarantäne-Ärger: Nadal geht auf Djokovic los

Rafael Nadal geht auf Novak Djokovic los.
Rafael Nadal geht auf Novak Djokovic los.Picturedesk
Vor den Australian Open befinden sich die besten Tennisspieler der Welt in Quarantäne. Zwischen Novak Djokovic und Rafael Nadal krachte es nun. 

Aufgrund der strengen Einreisebestimmungen in Australien müssen sich die besten Tennis-Profis der Welt einer zweiwöchigen Hotel-Quarantäne unterziehen. Während die meisten Spieler und Spielerinnen ihre Zimmer für fünf Stunden am Tag verlassen dürfen, um zu trainieren, sitzen 72 Profis nach Corona-Fällen auf den Charter-Flügen nach Melbourne in harter Quarantäne. 

Besondere Privilegien genießen die Top-Drei der Weltrangliste. Novak Djokovic, Rafael Nadal und Dominic Thiem residieren in einem besser ausgestatteten Hotel in Adelaide. Das hatte schon vor der Quarantäne zu Unmut im Tennis-Zirkus geführt. 

Nadal greift Djokovic an

Djokovic hatte sich deshalb an die Öffentlichkeit gewandt, in einem offenen Brief Erleichterungen für die isolierten Tennis-Asse gefordert. Nadal hatte sich lange zurückgehalten, erst jetzt zu Wort gemeldet. Und dem serbischen Weltranglisten-Ersten gleich einen verbalen Return verpasst. 

"Wir alle versuchen, uns gegenseitig zu helfen. Aber einige müssen mit allem, was sie tun, an die Öffentlichkeit gehen. Während das andere privat tun, ohne Forderungen zu veröffentlichen oder Propaganda damit zu betreiben", hatte der 34-Jährige bei "ESPN" den Serben kritisiert, ohne seinen Namen zu erwähnen. 

"Wo ist die Grenze?"

Auch den Privilegien-Vorwurf wollte der spanische Sandplatz-"König" so nicht stehen lassen. "Ich verstehe die Kritik, respektiere sie. Aber wo ist die Grenze bei Privilegien? Unsere Bedingungen sind besser als für die meisten in Melbourne. Aber einige haben dort größere Zimmer, in denen sie trainieren können. Andere haben kleine Zimmer, in denen sie mit dem Coach oder Physio keinen Kontakt haben können. Wo ist die Grenze?", fragte der Spanier. 

Djokovic hatte für seine Forderungen nicht nur von Nadal viel Kritik einstecken müssen. Er sei als "selbstsüchtig" beschimpft worden, hatte der 33-Jährige zuletzt erklärt. Nun zeigte er sich mit nacktem Oberkörper auf seinem Balkon, winkte den wartenden Fans zu und tanzte zu serbischer Musik. Ob das in Melbourne gut ankommt...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Novak DjokovicRafael NadalTennis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen