Queen verweigert Baby Lili das Taufkleid, außer...

Die Queen stellte Harry und Meghan ein Ultimatum
Die Queen stellte Harry und Meghan ein Ultimatum
picturedesk
Herzogin Meghans und Prinz Harrys Tochter Lilibet Diana soll im Sommer getauft werden. Schon im Vorfeld gibt es Probleme mit dem Königshaus.

Spätestens Anfang September soll es so weit sein. Baby Lili, die Tochter von Prinz Harry und Herzogin Meghan soll getauft werden, wenn das Ex-Royal-Paar nicht auch mit diesem Brauch brechen will. Auf die Einhaltung einer Tradition werden Harry und Meghan wohl verzichten müssen: Normalerweise werden alle royalen Babys zur Taufe in ein Kleid gehüllt, das Queen Victoria für die Taufe ihrer Tochter anfertigen ließ.

"Viel zu wertvoll" sei das Kleid, um es in die USA zu schicken, soll die Queen dem Plan einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Das berichtet die britische Zeitung "Express". Die Historikerin Marlene Koenig erklärte dort: "Es soll keine Beleidigung sein, aber es ist zu teuer und selbst wenn es per Express-Versand durch die britische Botschaft verschickt wird, gibt es immer noch einige Probleme". Das Kleid sei einfach zu wertvoll, als dass es Großbritannien verlassen dürfte.

"Ich denke, es wäre ein gutes Zeichen, eine schöne Taufe mit der unmittelbaren Familie zu haben, besonders, wenn Charles so seine neue Enkelin und die Königin ihre Urenkelin sehen könnte“, so die Historikerin weiter. Die Option, dass die Taufe in Großbritannien stattfinden wird, wird allerseits angezweifelt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Prinz HarryHerzogin Meghan

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen