Quereinsteiger Hartwig Löger wird Finanzminister

Für das Finanzressort holt VP-Chef Sebastian Kurz einen Experten mit großer Fachkenntnis, aber ohne politische Erfahrung in die Regierung.
Jetzt musste es bei der ÖVP noch einmal richtig schnell gehen! Wochenlang wurde Bettina Glatz-Kremsner als nächste Finanzministerin kolportiert, letztlich kam es anders: Die Casinos-Finanzchefin lehnte den Wechsel in die Politik in letzter Minute ab. Josef Moser, zuvor ebenso für's Ressort im Gespräch, war aus dem Spiel - er wird Justizminister.

Die Regierungsverhandler also im Endspurt und kein Kandidat fürs Schlüsselressort? Eine Blamage ersparte sich die ÖVP gerade noch; am Freitag sickerte ein neuer Name durch: Hartwig Löger.

Der 52-jährige UNIQA-CEO ist seit 2011 im Vorstand der Versicherung, übernahm 2013 den Vorsitz. Er war zuvor bereits für die Allianz, die Grazer Wechselseitige und die Donau Versicherung tätig. Der passionierte Kunstliebhaber ist Branchenkenner und Top-Manager, hat aber bisher keine politische Erfahrung. Er ist nicht der einzige Experte, den die ÖVP als Quereinsteiger in die Regierung holt.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. VP-Minister bekommt freiheitlichen Staatssekretär

Der Steirer, der derzeit in Niederösterreich wohnt, soll das Finanzministerium von Hans Jörg Schelling übernehmen. Als Staatssekretär wird ihm der langjährige FP-Abgeordnete Hubert Fuchs (48) an die Seite gestellt.

Alle Infos lesen Sie in unserem LIVE-Ticker (red)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsPolitikRegierungÖVPPolitik