Radler auf der Autobahn hielt Polizisten auf Trab

Ein Mann radelte auf der Autobahn und flüchtete vor der Polizei. (Symbolfoto)
Ein Mann radelte auf der Autobahn und flüchtete vor der Polizei. (Symbolfoto)Bild: iStock
Ein Radfahrer verirrte sich am Montag auf die Südautobahn. Nachdem ihn eine Streife anhalten wollte, ergriff der Mann die Flucht.

Am Montagnachmittag um kurz nach 15 Uhr haben Autofahrer angezeigt, dass ein Radfahrer auf der Südautobahn (A 2) auf Höhe von Krenobitsch (Gemeinde und Bezirk Völkermarkt) in Richtung Wien unterwegs sei.

Beim Eintreffen einer Streife der Autobahnpolizei Wolfsberg wendete der Radler und flüchtete entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Italien. Kurz darauf versuchte ihn die Streife anzuhalten, woraufhin der Mann zu Fuß weiter flüchtete und dabei über den Wildzaun kletterte.

Verfolgungsjagd mit Hunden und Helikopter

An der anschließenden Fahndung waren mehrere Polizeistreifen, eine Diensthundestreife und der Polizeihubschrauber beteiligt. Während seiner Flucht überquerte der Mann zu Fuß beide Fahrbahnen der Autobahn, kletterte abermals über den Wildzaun und flüchtete in ein unwegsames Waldstück. In dem Waldstück konnte er schließlich aufgegriffen und vorläufig festgenommen werden.

"Der Mann, ein 30-jähriger tschechischer Staatsbürger, war stark alkoholisiert und hatte bei seiner Flucht Verletzungen erlitten. Er wurde zur ambulanten Behandlung in das LKH Wolfsberg gebracht", teilt die Landespolizeidirektion Kärnten in einer Aussendung mit.

Der 30-Jährige wird nach Abschluss der Erhebungen der Behörde angezeigt.

Die Bilder des Tages:

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VölkermarktGood NewsKärntenAlkolenkerPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen